Anzeige

Nürtingen

„In der Pflege gibt es keine Hierarchien“

21.12.2015, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gruppe „Pflege am Boden“ hatte zu Diskussion über die Reform des Pflegeberufegesetzes eingeladen

Zu einer Diskussionsrunde um die vorgesehene Reform des Pflegeberufegesetzes hatte die Organisation „Pflege am Boden“ am Samstagnachmittag eingeladen. Dabei stand der Bundestagsabgeordnete und Sozialexperte Michael Hennrich als Diskussionspartner Rede und Antwort.

Cornelia Zink von „Pflege am Boden“ informierte über die geplante Reform. Links im Bild der CDU-Sozialexperte und Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich. Foto: rf

NÜRTINGEN. Cornelia Zink, Lehrerin für Pflegeberufe und Vertreterin von „Pflege am Boden“, konnte in der Fritz-Ruoff-Schule auf dem Säer 20 Vertreter aus verschiedenen Pflege- und Krankenberufen begrüßen.

Die Organisation „Pflege am Boden“ wurde 2013 in Osnabrück gegründet und ist nach eigenen Angaben in 80 Städten in Deutschland präsent. „Die Situation im Pflegebereich liegt in Deutschland am Boden, und das wollen wir mit unserem Namen demonstrieren“, umriss Zink die Ziele ihrer Organisation. Eingeladen worden war zu dem Thema „Generalisierung – eine Chance für den Pflegeberuf?“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Nürtingen