Anzeige

Nürtingen

Im Sommer zieht der Tante-Helene-Laden in den Neubau im Freilichtmuseum um

08.01.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Winterruhe im Freilichtmuseum. Nur auf der Baustelle für das neue Eingangsgebäude trifft man Handwerker. Schon jetzt zeigt sich ganz deutlich: Das neu aufgebaute Haus Bühler aus Öschelbronn, ein Doppelwohnhaus von 1799, wird zum besonderen Blickfang im Museumsdorf. Eine Haushälfte wird später museal und die andere multifunktional genutzt. Im Dachgeschoss entsteht ein barrierefrei zugänglicher Veranstaltungs- und Vortragssaal. Im Frühjahr 2015, zum 20-jährigen Geburtstag des Museums, soll die Einweihung stattfinden. „Der Innenausbau nimmt noch viel Zeit in Anspruch“, sagt Museumsleiterin Steffi Cornelius. Bereits im Sommer, voraussichtlich Anfang Juli, wird der Landkreis den Neubau für das künftige Empfangsgebäude (rechts im Bild) in Betrieb nehmen. Im Flachdachbau mit großer Verglasung soll künftig der Tante-Helene-Laden, der bisher in der Gärtringer Scheuer untergebracht ist, aufgebaut werden. Im neuen Eingangsgebäude können die Besucher dann nicht nur ihre Eintrittskarte lösen, sondern auch im Museumslädle Souvenirs erwerben. Die Saison 2014 beginnt in den Beurener Herbstwiesen am 1. April. Das neue Veranstaltungsprogramm wird am Samstag druckfrisch auf der Touristikmesse CMT präsentiert. ali/Foto: Holzwarth

Nürtingen