Nürtingen

Im Seeburger Tal

04.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-REUDERN (pm). Durch das Seeburger Tal der Erms fuhr kürzlich der Reuderner Jahrgang 1934/35 nach Münsingen. Auch ein Besuch beim Nudelhersteller Tress stand auf dem Programm. Ein Film vermittelte einen Einblick in den Produktionsablauf. Beim Gang durch den Lager- und Verpackungstrakt gewannen die Besucher einen Überblick über den Umfang der vielfältigen Produktpalette. Im Landmarkt bot sich die Möglichkeit, den häuslichen Eigenbedarf aus der Vielfalt angebotener Teigwaren aufzustocken.

Die Weiterfahrt führte zunächst durch das Heutal nach Mehrstetten und nach der Mittagseinkehr nach Schelklingen und Blaubeuren. Der Blautopf zeigt dort bei einer Quellschüttung von derzeit 4000 Litern pro Sekunde je nach Tiefe und Lichteinfall seine blaue Farbe. Zahlreiche Tauchgänge ab dem Jahr 1957 brachten immer wieder neue Erkenntnisse über das Innere der Höhlen und Dome. Bei der Hammerschmiede besichtigten die Reuderner die Skulptur der „Schönen Lau“, die an die Sage von Eduard Mörike erinnert.

Besichtigt wurde auch das Benediktinerkloster unweit des Blautopfes, das im 15. Jahrhundert erbaut wurde und einen berühmten Hochaltar aufweist. Der Kreuzgang beeindruckte die Ausflügler. Von diesem Kreuzgang betraten sie auch die Brunnenkapelle mit ihrem Netzgewölbe. Die gepflegten Anlagen rund um die Klosterkirche boten sich zum Verweilen an.

Nürtingen