Nürtingen

Im Notfall muss jeder Handgriff sitzen

06.04.2016, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Medizinisches Personal der Kreiskliniken Esslingen trainiert an Hightec-Simulationspuppe Ausnahmesituationen

Ein Patient wird auf einer Liege in den Behandlungsraum geschoben, mit geweiteten Pupillen, einem Krampfanfall, die Geräte zeigen instabile Kreislauffunktionen an. Eine schreiende Frau muss beruhigt werden, während die Ärzte um das Leben des Verunglückten kämpfen. Eine Simulation nur, mit einer Hightec-Puppe in der Nürtinger Klinik, doch frappierend realistisch.

NÜRTINGEN. Während Ärzte in der Ausbildung nach und nach in die Praxis eingeführt werden, etwa indem sie bei Operationen zunächst zuschauen, dann assistieren, bevor sie selbst tätig werden, ist eine solche Ausbildungssituation in akuten Notfällen nicht möglich. Dann kann weder gelehrt noch geübt werden, jeder Handgriff, jede Entscheidung muss sitzen. Deshalb absolvieren mehrere Abteilungen der Kreiskliniken Esslingen ein Simulationstraining, wie auch gestern an der Nürtinger Klinik.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 19%
des Artikels.

Es fehlen 81%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen