Anzeige

Nürtingen

Im Nordschwarzwald

19.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-REUDERN (be). Die Schwarzenbachtalsperre, die Schwarzwald-Hochstraße, Freudenstadt und das Wasserschloss Glatt waren Ziel einer Ausflugsfahrt des Reuderner Jahrganges 1935/36. Über Klosterreichenbach dem Murgtal in Richtung Raumünzach folgend galt ein längerer Aufenthalt dem in den Jahren 1922 bis ’26 erbauten Staudamm der Schwarzenbachtalsperre. Beim Gang über die 65 Meter hohe Staumauer waren die 66 Hektar Wasserfläche mit 14 Millionen Kubikmetern Speichermasse deutlich erkennbar. Den für den Wintersport bekannten Mehliskopf nördlich umfahrend wurde die Schwarzwald-Hochstraße erreicht. Im Hotel am Mummelsee war für die Jahrgangsgruppe zur Mittagseinkehr reserviert. Mit 3,7 Hektar Wasserfläche zählt der 1026 Meter hoch gelegene Mummelsee als der größte und zugleich höchstgelegene Karsee. Weiter ging es zum Naturschutzzentrum Ruhestein. Träger des 1997 als Stiftung gegründeten Zentrums sind das Land Baden-Württemberg und die Landkreise Freudenstadt und Ortenau. Über die 2700 Hektar betreute Fläche zeigt die Ausstellung interessante Einblicke in die Naturvielfalt des Schwarzwaldes. In Richtung Alexanderschanze die B 500 überfahrend, mehrmals mit freiem Blick hinab ins westlich gelegene Rheintal, zählt diese zu den schönsten Naturstraßen des Schwarzwaldes. Über den Luftkurort Kniebis war bald Freudenstadt erreicht.

Anzeige

Nürtingen

Klare Empfehlung an den Gemeinderat

Zweite Bürgerbeteiligung zur Bebauung am Neckar endet mit einem von großer Mehrheit getragenen Vorschlag

Im September trafen sich erstmals nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Bürger, um sich mit der Bebauung und Nutzung des Grundstückes an der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen