Anzeige

Nürtingen

Im Nachhinein

12.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Nachhinein

Die Mitglieder des Kreis-Finanzausschusses hatten gut lachen, konnte doch Kreiskämmerin Monika Dostal von satten Mehreinnahmen aus dem vergangenen Haushaltsjahr berichten und für den aktuellen Etat ebenfalls außerplanmäßige Überschüsse in Aussicht stellen. Die SPD-Kreistagsfraktion durfte sich als Sieger im Prognose-Wettbewerb sehen. Und weil man das vorausgesehen habe, hätte man bereits für dieses Jahr im Sinne der von Landrat Heinz Eininger zitierten fairen Finanzpartnerschaft zwischen Kreis und Kommunen die Kreisumlage niedriger ansetzen und die 44 Städte und Gemeinden im Kreis finanziell entlasten können. Der Landrat verwies denn auch auf die Formulierung in den Sitzungsunterlagen, dass man bei der Aufstellung des kommenden Etatentwurfs das entgegengebrachte Vertrauen zurückgeben wolle, was SPD-Kreisrat Wolfgang Drexler zu dem launigen Zwischenruf animierte: „Nicht nur das Vertrauen, auch das Geld!“

Aber auch Eininger kann in die Kiste der Redewendungen greifen: „Hinter der Hacke ist es immer schwarz“, so Einingers Anspielung darauf, dass Etatentwürfe nicht nur nach Faktenlage, sondern auch aufgrund von Annahmen erstellt werden. Drexler anerkennend: „Guter Spruch, der kommt aus dem Bergbau.“

*


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Anzeige

Nürtingen