Anzeige

Nürtingen

Im Dienst der Streuobstwiese

31.07.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kulturlandschaftsführer werden zurzeit ausgebildet

Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg hat eine Zwischenbilanz zur Weiterbildung „Die Obstler – Kulturlandschaftsführer Streuobstwiesen“ gezogen.

(pm) Mit großem persönlichem Engagement nehmen seit Januar 52 Bürger an der Weiterbildung teil, die von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg konzipiert wurde und im Rahmen des „LIFE+“-Projektes „Vogelschutz des Mittleren Albvorlandes und Mittleren Remstales“ in Kooperation mit den Volkshochschulen Esslingen und Göppingen sowie Cosmopolitan Services angeboten wird.

Gegenstand des 35. Weiterbildungstages in Dettingen/Erms war eine gemeinsame Land-Art-Aktion unter Anleitung des Referenten Volker Illi, Lehrbeauftragter der Musik- und Jugendkunstschule Nürtingen. „Die natürliche Vielfalt der Streuobstwiesen regt zu kreativen Aktionen an. Land-Art gestaltet in der Natur und mit ihr. Eine Landschaft wird sozusagen als Grundierung für eigene Ideen verwendet“, erklärt Volker Illi. So mähten die zukünftigen Obstler das Bild eines Obstbaumes mit einem Durchmesser von 50 Metern auf der Wiese beim Calverbühl aus und legten anschließend das Baummotiv als Wegesystem mit Naturmaterialien wie Stroh und Sägemehl aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Nürtingen