Anzeige

Nürtingen

Hohe Auszeichnung für Manuel Werner

22.12.2015, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Nürtinger erhielt den Journalistenpreis der Diakonie für eine Reportage über in Nürtingen bettelnde Roma

Sie gehören mittlerweile zum Stadtbild von Nürtingen: Bettler in der Fußgängerzone. Nicht zur Freude aller. Doch kennen sie die Geschichte hinter diesen Menschen? Der Nürtinger Manuel Werner ist den Dingen auf jeden Fall auf den Grund gegangen. Und hat eine Reportage darüber geschrieben. Dafür wurde er nun ausgezeichnet.

Ein großer Moment: Oberkirchenrat Dieter Kaufmann (rechts), Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg, überreicht Manuel Werner den Journalistenpreis dieser Organisation für seine Reportage über einen in Nürtingen bettelnden Rom. Foto: privat

NÜRTINGEN. Die Diakonie Württemberg erkannte ihm einen Sonderpreis zu – für eine Story, für die er seine Inspiration in der Nürtinger Fußgängerzone erhielt: Bettler gehören dort mittlerweile zum Alltagsbild.

Die meisten gehen achtlos an ihnen vorüber. Doch Manuel Werner hat die Geschichte dahinter interessiert. Und hat die Menschen angesprochen. Er wollte wissen, warum sie überhaupt betteln, wie sie denn daheim leben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Nürtingen