Anzeige

Nürtingen

Hochwasser setzte Bau von Fischtreppe zu

09.08.2013, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit Arbeiten etwa sieben Wochen in Verzug – Beim Stadtbauamt rechnet man dennoch mit termingerechter Fertigstellung

Es ist schon eine beachtliche Baustelle, aus der am Nürtinger Neckarwehr eine Fischtreppe werden soll. Es wurden bereits erhebliche Erdmassen umgewälzt und zahlreiche Steinblöcke gesetzt, doch ist man in Verzug. „Das Hochwasser im Juni hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht“, sagt Bastian Kuthe, der Leiter des städtischen Sachgebiets Grünplanung.

Einige Aufstiegsbecken aus Steinblöcken sind fertiggestellt, die Ufermauer soll demnächst mit Sandsteinen verblendet werden. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Für die Bauarbeiten musste mit Brettern die Krone des Neckarwehrs auf einer Länge von 60 Metern erhöht werden, um den tiefer gelegenen Teil des Flusses, in dem das Aufstiegsbauwerk entsteht, trocken zu legen. Die provisorische Maßnahme konnte jedoch beim Juni-Hochwasser eine Überflutung nicht verhindern. „Die Wassermassen haben uns wieder große Mengen an Kies und anderem Material ins Flussbett geschwemmt, die zunächst nochmals ausgebaggert werden mussten“, so Kuthe. Dadurch sei man um drei Wochen in Verzug gekommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Nürtingen