Nürtingen

Hochschulball in der Stadthalle mit internationalen Gästen

01.12.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ehemalige und aktive Studierende, Professoren, Ehemalige und Gäste aus der Stadt und fernen Ländern: Hochschulrektor Andreas Frey begrüßte Gäste aus nah und fern beim Hochschulball in der stimmungsvoll dekorierten Nürtinger Stadthalle K3N. Die Gäste genossen eine rauschende Ballnacht. Der Hochschulbund Nürtingen-Geislingen als Gastgeber will mit dem Ball einen gesellschaftlichen Höhepunkt und kulturellen Beitrag für die Stadt leisten. Auch in diesem Jahr haben neben den Professoren und Mitarbeitern vor allem Studierende und Ehemalige den Ball geprägt. Das Nebeneinander der Generationen verändert sich ständig: Zum ersten Mal besuchte eine Gruppe von Studierenden den Ball, die ein berufsbegleitendes Programm an der HfWU absolvieren. Es ist ein hartes Programm, neben der täglichen Arbeit am Wochenende noch die Hörsaalbank zu drücken. Viele von ihnen hatten nach der langen Ballnacht am nächsten Morgen wieder Vorlesung. Ebenfalls zu Gast waren Vertreter von Partnerhochschulen der HfWU aus mehreren europäischen Ländern sowie Freunde und Förderer der Hochschule aus Wirtschaft, Kultur und Verbänden. Die Liveband „Klaus Wäspy and Friends“ gab musikalisch den Ton an. Leoni Adam beeindruckte das Publikum mit einer professionellen Trampolinvorführung. Die BWL-Studentin der HfWU hatte als einzige deutsche Sportlerin in ihrer Disziplin an den Olympischen Spielen in Rio teilgenommen. Ein weiterer Programmpunkt war die Verleihung des Engagementpreises des Rektors. Dieser ging in diesem Jahr an die Betreiber des studentischen Cafés Arthur auf dem HfWU-Campus Braike und an die junge DLG, einer ebenfalls studentischen Initiative des Studienganges Agrarwirtschaft. hfwu/Foto: Tzamalouka

Nürtingen