Anzeige

Nürtingen

Heirich legt vor allem in den Ortschaften zu

24.10.2011, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gerade in den Stadtteilen erzielte der amtierende Oberbürgermeister zum Teil glänzende Ergebnisse

Seinen deutlichen Wahlsieg verdankt Oberbürgermeister Otmar Heirich nicht zuletzt den Ortschaften. Diese Einschätzung legt zumindest ein Blick auf die Detailergebnisse des zweiten Wahlgangs von gestern nahe.

NÜRTINGEN. Nicht zuletzt in Zizishausen, einem Ort, von dem man den Eindruck hatte, als werde der Widerstand gegen ihn von dort aus besonders kräftig organisiert, sammelte der Amtsinhaber tüchtig Punkte. Dort erzielte Heirich sogar seine besten Ergebnisse: Im Kindergarten Seestraße kam er mit 64,5 Prozent sogar in die Nähe der Zwei-Drittel-Mehrheit, in der Inselschule erreichte er mit 61,2 Prozent ein ähnlich gutes Ergebnis und auch im Rathaus schaffte er locker eine absolute Mehrheit.

Das markiert auch einen großen Unterschied zum ersten Wahlgang. Da hatte er gerade drei Mal die 50-Prozent-Hürde genommen – diesmal in 18 von 36 Wahlbezirken. Sein schlechtestes Ergebnis fuhr er diesmal im Kindergarten Enzenhardt ein: mit 38,9 Prozent betrug der Abstand zum Gesamtergebnis in Runde eins allerdings nur ein Prozent. Und in dem Wahlbezirk mit seinem miesesten Ergebnis vor zwei Wochen, der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule, schaffte der OB sogar ein Plus von fast 14 Prozent.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Nürtingen