Anzeige

Nürtingen

Harte Zeiten für die Hardter

18.07.2008, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Harte Zeiten für die Hardter

Landesstraße zwischen Nürtingen und Wolfschlugen wird ab 28. Juli voll gesperrt – Weiträumige Umleitungen

NÜRTINGEN/WOLFSCHLUGEN. Die Straße zwischen Nürtingen und Wolfschlugen ist vor allem zwischen Oberensingen und Hardt dringend sanierungsbedürftig. Deshalb muss sie ab Montag, 28. Juli, für vier Monate bis zirka 30. November voll gesperrt werden. Doch wohin mit den rund 13 000 Fahrzeugen, die täglich die Straße passieren? Eine örtliche Umleitung ist nicht in Sicht.

Gebaut wird auf einem rund 1200 Meter langen Stück zwischen der Einmündung der Grötzinger Straße und der Einmündung der Pfeiferstraße in die L 1205. Die Sanierung sei dringend nötig, erläutert Gabriele Städele, beim Nürtinger Ordnungsamt für den Straßenverkehr zuständig. Die Fahrbahn ist kaputt und Knollenmergel im Hang lässt die Straße stellenweise abrutschen. Es gibt bereits Setzungen von bis zu zehn Zentimetern Höhe, berichtet der Ortsvorsteher von Hardt, Willi Knapp. „Das duldet keinen Aufschub mehr. Hier haben wir Verkehrssicherungspflicht“, sagt Ordnungsamtsleiter Herbert Benker.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Nürtingen