Anzeige

Nürtingen

Handwerk und goldene Kehlen

19.12.2014, Von Reiner Wendang — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hansy Vogt präsentierte seine Show „Klingende Bergweihnacht“ im K3N

NÜRTINGEN. Ein volksmusikalischer Knabberteller mit einigen Weihnachtsgutsle, den Hansy Vogt mit seiner „Klingenden Bergweihnacht kredenzte“, wurde am Dienstag in der gut besetzten Nürtinger Stadthalle vom überwiegend älteren Publikum gerne angenommen. Unter den Gästen waren viele, die ihre Herzen nicht zum ersten Mal von der Truppe um Hansy Vogt erwärmen lassen wollten.

Zusammen mit seinem populärsten Mitstreiter, Patrick Lindner, zeigt Vogt in wunderbarer Weise, wie eine solide Handwerkerausbildung (er ist gelernter Bäcker/Konditor, Lindner gelernter Koch), gepaart mit natürlichem Talent, zu künstlerischen Höchstleistungen befähigt. So, wie in Backstube und Küche jetzt durch Fertigprodukte und Chemie fehlende Handarbeit ersetzt wird, so erzielt man auf der Bühne mit Elektronik und (Halb-)Playbackabmischungen ein leicht verdauliches Ergebnis.

Vervollständigt werden die beiden Künstler durch die Jungstars Heike Sander (als Krankheitsvertretung für die allseits bekannte italienische Sängerin Belsy) und den Bayern Florian Fesl (wie die vorgenannte auch optisch ansprechend) sowie Hansy Vogts Band „Die Feldberger“ und die unnachahmliche Frau Wäber, die Hansy in Doppelrolle spielt.

Drei kurzweilige, stimmungsvolle Stunden


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Anzeige

Nürtingen