Anzeige

Nürtingen

Grundsätzliche Reformen angemahnt

09.10.2018, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Nürtinger Kai Swoboda ist seit April stellvertretender Vorstandsvorsitzender der IKK classic

Es gibt Termine im Beruf, auf die freut man sich besonders. Für Kai Swoboda war vergangene Woche so einer. Führte ihn sein Geschäft doch in die Heimatstadt Nürtingen. Seit April dieses Jahres ist Swoboda stellvertretender Vorstandsvorsitzender der IKK classic, der größten Innungskrankenkasse in Deutschland. In dieser Funktion besuchte er nun die Nürtinger Geschäftsstelle.

Kai Swoboda beim Redaktionsgespräch mit unserer Zeitung. Foto: Sandrock

NÜRTINGEN. „Vorstand vor Ort“ heißt die Reihe, die er und sein Vorstandskollege Frank Hippler ins Leben gerufen haben. Einmal im Monat wollen sie die Republik bereisen und mit den Leuten in den rund 200 Geschäftsstellen ins Gespräch kommen, haben sie sich vorgenommen. „Es ist wichtig, sich direkt mit den Mitarbeitern auszutauschen“, sagt Kai Swoboda. Über alle Hierarchieebenen hinweg könnten sich Beschäftigte dafür anmelden: „Für mich als Neuling ist das besonders interessant, man bekommt einen ungefilterten Einblick.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Nürtingen