Nürtingen

Großer Andrang beim „offenen Bienenstock“

10.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein wahrhaft traumhaftes Wetter hatten die Mitglieder des Bezirkimkervereins Nürtingen kürzlich bei ihrem Tag der offenen Tür des Lehrbienenstandes bei Frickenhausen. Unter dem Motto „Tag des offenen Bienenstocks“ erkundeten zahlreiche Besucher die verschiedenen Stationen, welche die Imker zum Thema Honigbienen und Imkerei auf dem Lehrbienenstand eingerichtet hatten. So präsentierte der Bio-Imker Frank Watzlawik einen Bienenkorb, bei dem es durch einen schräg gestellten Spiegel ermöglicht wurde, die Bienen in ihrem ganz natürlichen Umfeld bei ihrer Arbeit zu beobachten. Wer sich mehr an der Historie von Imkereien interessierte, konnte die Museumsstücke, gesammelt und präsentiert von dem Imker Rainer Blubacher, erkunden. Höhepunkt war natürlich das Öffnen eines echten Bienenstocks. Mehrmals über den Tag verteilt zeigten der Bienensachverständige Werner Keuler und der Imker Joachim Kleinhens den Besuchern, was es alles in einem Bienenstock zu sehen gibt. Die süße Seite der Imkerei veranschaulichte der Imker Gerhard Dolde an der Honigschleuder. Wer bei so viel Staunen hungrig und durstig wurde, wurde vom Küchenteam des Vereins mit Steaks, Pommes, Kaffee und Kuchen oder einem Viertele verwöhnt. Während der Verköstigung konnten sich die Kinder beim Papp-Bienenbasteln, Malbüchern ausmalen oder einem Besuch im Streichelzoo von Simon „tierisch“ Stark und seinem Team ihren Spaß abholen. pm

Nürtingen