Anzeige

Nürtingen

Grillverbot wird aufgehoben

05.09.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Brandgefahr wegen langer Trockenheit besteht nicht mehr

NÜRTINGEN (nt). Der Sommer wartete nicht nur mit hohen Temperaturen auf. Er brachte auch kaum Niederschläge mit sich, sodass in Nürtingen den ganzen August über ein Grillverbot im Tiefenbachtal, im Rossdorf, auf der Galgenberghöhe, in Zizishausen beim Inselbad, in Reudern am Sportgelände Aspach, in Neckarhausen auf der hinteren Liegewiese zwischen Autmut und Beutwangsee sowie neben der Minigolfanlage und in Raidwangen Richtung Altdorf/Drachenwiese/Gewann Im Schlath bestand. Dieses wird nun aufgehoben, nachdem die Witterung feuchter und der Grasland- sowie Waldbrandindex auf die niedrigste Gefahrenstufe zurückgesetzt wurde. Im Laufe der Woche werden die Verbotsschilder vom Bauhof wieder abmontiert.

Dennoch ist Vorsicht beim Umgang mit offenem Feuer geboten. Das Feuer in den Grillstellen muss beim Verlassen vollständig gelöscht sein. Zigarettenkippen dürfen nicht auf den Boden geworfen werden. Im Wald gilt noch bis zum 31. Oktober ein grundsätzliches Rauchverbot. Flaschen oder Glasscherben dürfen ebenfalls nicht auf dem Boden zurückgelassen werden, da diese bei entsprechender Sonneneinstrahlung wie Brenngläser wirken und selbstständig Brände entzünden können.

Anzeige

Nürtingen