Nürtingen

Griebnitzsee

02.12.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(psa) Am Griebnitzsee wurde Geschichte geschrieben. Im mondänen Villenviertel im Potsdamer Stadtteil Neubabelsberg wohnten schon immer die Reichen und Mächtigen. Unmittelbar nachdem der Zweite Weltkrieg in Europa zu Ende war, quartierten sich hier die drei mächtigsten Männer der Welt ein. Namen wie Truman-Haus oder Stalin-Villa zeugen von den prominenten Bewohnern. Heute stehen diese Gebäude in der Karl-Marx-Straße. Sie hieß aber nicht immer so: vor 1945 wohnte man dort noch in der „Straße der SA“, davor wiederum in der Kaiserstraße. Der britische Premierminister Winston Churchill residierte ganz in der Nähe in einem Frühwerk des Architekten Ludwig Mies van der Rohe.

Am westlichen Ende des Sees quert ein Bauwerk die Havel und verbindet Berlin mit Brandenburg: die Glienicker Brücke. Dort, am dem südwestlichen Zipfel Westberlins, tauschten im Kalten Krieg die verfeindeten Blöcke mal mehr, mal weniger heimlich ihre Agenten aus. Schwer bewaffnet standen sich die Grenzer beider Seiten gegenüber. Die Grenzbefestigungen sind mittlerweile verschwunden, die Moderne ist eingezogen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 41%
des Artikels.

Es fehlen 59%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen