Anzeige

Nürtingen

Glücksspirale unterstützt Arbeitskreis Leben

05.11.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des AKL-Treffs Nürtingen überreichte jüngst Lotto-Bezirksdirektor Hubert Gfrörer (links) den Vorstandsmitgliedern des Arbeitskreises Leben in Nürtingen und Kirchheim, Irene Gekle (Mitte) und Dr. Hartmut Brand (rechts), einen Scheck in Höhe von 13 389 Euro. Beim wöchentlichen Treff des Arbeitskreises Leben in Nürtingen sollen Menschen in Krisen wieder Gemeinschaft erleben. Treff-Leiterin Patricia Heidke (Zweite von links) schätzt die Vielfältigkeit der Gesprächsthemen: „Weltpolitik und kürzlich Erlebtes werden genauso angesprochen wie das eigene Wohlergehen.“ Das Geld aus der Glücksspirale fließe unter dem Motto „Offene Worte statt stilles Leid“ unter anderem in die Öffentlichkeitsarbeit, in Form zielgruppenspezifischer Flyer, so Geschäftsführerin Ursula Strunk. „Die Mittel aus der Rentenlotterie gehen zur Hälfte an die Gewinner. Die andere Hälfte fließt in Sport, Kunst und Kultur, Denkmalpflege und Soziales“, berichtete Gfrörer. Gedankt wurde bei der Veranstaltung einigen aktiven und ehemaligen Betreuern, Krisenbegleitern sowie Pfarrer Martin Schwer, der das Gemeindehaus seit Jahren für den Treff zur Verfügung stellt. Auch Bürgermeisterin Claudia Grau (Zweite von rechts) sagte: „Es braucht Menschen, die verlässlich sind und sich ehrenamtlich die Zeit nehmen, anderen zu helfen“. khä

Nürtingen