Anzeige

Nürtingen

Gerade auch Laien können Leben retten

08.08.2017, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dr. Thorsten Lukaschewski ermutigt zu Hilfeleistungen bei Herzstillstand – Kampagne im Rahmen der Kreis-Gesundheitskonferenz

Bei einem Herzstillstand zählt jede Minute, jede Sekunde. Erste Maßnahmen durch Anwesenden können lebensrettend sein. Dass sich das möglichst viele Menschen zutrauen, dafür wirbt der Vorsitzende der Nürtinger Ärzteschaft, Dr. Thorsten Lukaschewski. Bei der Gesundheitskonferenz des Landratsamtes kündigte er vor Kurzem dazu eine Kampagne an.

Die Arme durchgestreckt, die Hände übereinander: An einer Puppe kann die Herzdruckmassage geübt werden. Foto: Holzwarth

Lukaschewski ist Chefarzt der Anästhesie am Kirchheimer Standort der Medius-Kliniken des Landkreises und als solcher auch zuständig für das Rettungswesen. Beim Prozess der Gesundheitskonferenz arbeiten verschiedene Akteure aus dem Gesundheitswesen an einem Thema, um nachhaltige Verbesserungen und Netzwerke in der Breite zu erzielen. Das jüngste Thema war das Lebensbuch, das Ärzten und anderen Helfern mehr Informationen über Patienten an die Hand geben soll (wir berichteten). Anschließend gab Lukaschewski einen Ausblick auf das kommende Thema, die Reanimation durch Ersthelfer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Nürtingen