Anzeige

Nürtingen

„Gemeinsam mehr bewegen“: Volksbank vergibt 75 000 Euro an Vereine in der Region

15.11.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Ein Leitsatz der Volksbank ist: Der Mensch steht im Mittelpunkt.“ So begrüßte Vorstand Martin Winkler am Montagabend die Vertreter von 60 Vereinen im großen Konferenzraum der Nürtinger Volksbank. Jedes Jahr vergibt die Bank unter dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen“ 75 000 Euro an Vereine und Einrichtungen in der Region, die diese Spende für ehrenamtliche und gemeinnützige Arbeit verwenden müssen. „Dieses Jahr hatten wir 209 Anträge, das ist Rekord“, sagte Winkler. Fünf der Projekte wurden von Yvonne Heinz, Bereichsleiterin Privatkunden, und den Vertretern der Vereine stellvertretend für alle vorgestellt. So will der Förderverein des Seniorenzentrums Schlossgarten in Köngen einen Armtrainer für seine Bewohner anschaffen und somit den Beintrainer ergänzen, der letztes Jahr beschafft wurde, um die Senioren fit zu halten. Der Obst- und Gartenbauverein Neckartailfingen hat ein Projekt mit der Liebenauschule gestartet und eine Schulimkerei mit kleinem Garten geplant. Hierfür soll mit dem Geld Imkerschutzkleidung für die Schüler angeschafft werden. Das Naturtheater Grötzingen will mit der Spende den Zuschauerraum des Theaters mit Einzelsitzen ausstatten, bereits im Frühjahr wurde damit begonnen. „Die alten Holzbänke waren doch sehr unbequem.“ Der Förderverein der Nürtinger Bodelschwinghschule plant mit der Zuwendung eine portable Straßenfußballarena, die auf dem Schulhof aufgebaut werden kann. Den behinderten Kindern kann dadurch sehr viel Körpergefühl und Fairness vermittelt werden. Der TSV Wolfschlugen will im neuen Sportvereinszentrum eine Boulderwand für Kinder zum Klettern errichten. Zusätzlich zu den Preisen wurden von Eberhard Gras, Bereichsleiter Firmenkunden, drei Sonderpreise über ein Mitgliedervoting vergeben. So erhielten die BRH Rettungshundestaffel Mittlerer Neckar 1500 Euro, die First Responder Köngen 1000 Euro und die „EC-Jugendarbeit“ in Köngen 500 Euro zusätzlich. jh

Nürtingen

„Sie hinterlässt eine schmerzhafte Leere“

Trauerfeier in der Nürtinger Stadtkirche für die verstorbene Nürtinger Bürgermeisterin Claudia Grau

NÜRTINGEN. Eine große Trauergemeinde nahm gestern Nachmittag in der Nürtinger Stadtkirche Abschied von der Nürtinger Bürgermeisterin Claudia Grau. Erst 53 Jahre alt,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen