Anzeige

Nürtingen

Gemeinde beklagt zerstörtes Kreuz

14.01.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Flurkreuz in Neckarhausen ist in Reparatur – Mutwillige Beschädigung wird vermutet

Die katholische Kirchengemeinde Sankt Johannes beklagt die Zerstörung des Flurkreuzes in Neckarhausen. Bereits zum zweiten Mal war das Kruzifix aus rotem Sandstein beschädigt worden.

Das Kreuz wird zurzeit restauriert. pm

NT-NECKARHAUSEN (bg). Im April 2017 war das 1,30 Meter hohe Kreuz in Form des griechischen Buchstabens Tau in einer ökumenischen Feier durch den katholischen stellvertretenden Dekan Volker Weber und den evangelischen Pfarrer Hans-Joachim Baumann gesegnet worden. Ulrich Mühlhause vom katholischen Kirchengemeinderat berichtet, wie das Kreuz nach Nürtingen kam: Der Bruder eines verstorbenen Pfarrers aus dem Elsass hatte es der Gemeinde gestiftet, die es bei Neckarhausen in der Verlängerung der Kapfstraße aufstellen ließ.

Erste Beschädigigung schon kurz vor Weihnachten

Die Pressestelle der Polizei bestätigt, dass eine erste Beschädigung des Kreuzes vom 21. auf den 22. Dezember gemeldet wurde. Dabei war das mit einer Edelstahlschraube auf einem Betonsockel befestigte Kreuz stark in eine Richtung gedrückt worden. Mühlhause berichtet, dass es damals wieder mit Hilfe eines Seiles gesichert worden war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Anzeige

Nürtingen