Anzeige

Nürtingen

Geistig verwirrter Täter stellte sich

07.05.2015, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der 27-jährige Mann, der am Dienstag ein Mädchen auf der Toilette des Max-Planck-Gymnasiums fesselte, ist in Haft

Aufatmen in der Stadt: der Mann, der am Dienstag gegen 12.20 Uhr eine 15-Jährige in der Toilette des Max-Planck-Gymnasiums gefesselt hatte, stellte sich noch am selben Abend der Polizei. Der offenbar psychisch angeschlagene 27-Jährige wusste kein Motiv für seine Tat zu nennen.

Auch gestern waren noch Polizisten am MPG, um den Schülern ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln. Foto: 7Aktuell/Jüptner

NÜRTINGEN. Noch am Dienstagabend, kurz vor 20 Uhr, meldete sich der Mann in Stuttgart bei der Polizei und gab an, der Gesuchte zu sein. Beamte des Reutlinger Polizeipräsidiums holten den Betrunkenen ab. Sie klärten zunächst, ob er wirklich der Täter oder nur jemand ist, der sich nur wichtig machen will. Da sich seine Aussagen mit denen des Mädchens decken, geht die Polizei davon aus, den Richtigen erwischt zu haben, so die Auskunft von Polizeipressesprecher Josef Hönes.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 25%
des Artikels.

Es fehlen 75%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen