Anzeige

Nürtingen

Gefahr beim Baden am Wehr: Warnschild wurde entwendet

15.07.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Wehr gegenüber der Unterensinger Mühle von Richard Hummel (Bild) am Neckar zwischen Oberboihingen und Zizishausen badeten gerne Flüchtlinge, mit Autoschläuchen und Luftmatratzen. Dabei ist das sehr gefährlich. Wenn die Turbinen der Mühle abgestellt werden, steigt der Pegel des Neckars an dieser Stelle nämlich sehr, erklärt Richard Hummel. Hilferufe würden dann da auch nicht gehört, die Stelle befindet sich ungefähr 200 Meter von der Mühle entfernt. Deshalb brachte Hummel bereits im Februar an einem Baum an dieser Stelle ein Schild mit Piktogrammen an. Darauf waren ein durchgestrichener Badender und ein durchgestrichenes Boot zu sehen. Damit jeder, der weder Deutsch noch Englisch versteht, gewarnt wird. In dieser Woche ist das Schild unglücklicherweise verschwunden. Irgendjemand, vermutet Hummel, hatte wohl etwas dagegen. Vielleicht liege es nun auf dem Grund des Neckars. Hummel hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet, er will ein neues Schild anbringen. Und er hofft, dass bis dahin auch nichts passiert. aw/Foto: Holzwarth

Nürtingen