Nürtingen

Gebiet von nationaler zu internationaler Bedeutung

20.05.2006, Von Horst Diening — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Biosphärengebiet Schwäbische Alb mit 70 000 Hektar Fläche in drei Kreisen bekommt mit Nordportal im Kreis Esslingen Hauptzugang

Landrat Heinz Eininger vertritt eine deutliche Ansicht zum künftigen, 70 000 Hektar großen Biosphärengebiet Schwäbische Alb, an dem neben den Kreisen Reutlingen und Alb-Donau auch der Kreis Esslingen mit rund 6300 Hektar beteiligt ist: Die Finanzierung, unseren in etwa zu zahlenden Anteil betreffend, ist eine Kreisaufgabe. Die beteiligten Kommunen im Kreis können davon ausgehen, dass die Ausgleichsfunktion des Landkreises gewahrt bleibt.

Dass der Landkreis Esslingen das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb als Nordportal in das Biosphärengebiet einbringen will und sich das 70 000 Hektar große Areal in den drei genannten Landkreisen mit rund 30 beteiligten Kommunen von nationaler zu internationaler Bedeutung wandeln wird, das wurde am Donnerstag im Kreisausschuss für Technik und Umwelt betont, der im Esslinger Landratsamt tagte.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 15%
des Artikels.

Es fehlen 85%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen