Anzeige

Nürtingen

Ganz Nürtingen hat jetzt Bodenseewasser

06.09.2011, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stadtwerke investierten über 5 Millionen Euro für die Umstellung der Wasserversorgung

Für etwa ein Drittel der Stadt schmeckt das Wasser seit Kurzem anders als vorher: Der neue Hochbehälter auf Hochen bei Neckarhausen ist in Betrieb gegangen. Und daher wird nun ganz Nürtingen mit Bodenseewasser versorgt. Am letzten September-Wochenende soll dies groß gefeiert werden.

NÜRTINGEN. Zwei Millionen Kubikmeter Wasser werden laut Stadtwerke-Chef Volkmar Klaußer pro Jahr im Stadtgebiet verbraucht. 700 000 davon stammten bisher aus eigenen Quellen und flossen in Oberensingen, Neckarhausen, Hardt und der Altstadt aus den Hahnen, der Rest kam schon bisher vom Bodensee.

Die Versorgung mit Eigenwasser war übrigens nicht ganz unproblematisch. Bisher pumpte man nämlich das Wasser von den Quellen im Kapf und im Insele bei Neckarhausen sowie den Hochwiesen bei Oberensingen nachts durchs Leitungsnetz zu den Hochbehältern, um es tagsüber in die entgegengesetzte Richtung in die Wohnungen laufen zu lassen. „Bei einem Wasserrohrbruch wird das dann extrem schwierig“, sagt Klaußer.

Jetzt fließe das Wasser nur noch in eine Richtung. Zuleitung zum Hochbehälter und Transport in die Wohnungen erfolgten separat.

Der Wunsch der Bürger nach weicherem Wasser ist erfüllt


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Nürtingen