Nürtingen

Fußgängerbrücke über die Aich gesperrt

21.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Fußgängerbrücke über die Aich in Hardt neben der Grötzinger Straße wird besonders von vielen Wanderern genutzt, da sie Teil des Fernwanderwegs HW3, des Jakobswegs und des Rundwanderwegs „In Hölderlins Landschaft“ ist. Diese musste nun sofort gesperrt werden, da die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet ist. Bei einer routinemäßigen Kontrolluntersuchung im November 2015 war der Schaden durch einen Pilzbefall noch nicht als gefährlich eingestuft worden. Nun hat sich herausgestellt, dass er doch größer war als angenommen. Die Fäulnis am Tragwerk ist derart stark vorangeschritten, dass der mittlere Balken des Tragwerks bereits gebrochen ist. Die Sperrung wird voraussichtlich drei Monate dauern. In dieser Zeit werden die Wanderer wie folgt umgeleitet: Wanderer auf dem HW3 und dem Jakobsweg werden bereits auf der Oberensinger Höhe über den Wanderweg „In Hölderlins Landschaft“ nach Oberensingen umgeleitet. Über die Sandsteingruben und die Aichterrassen führt der Weg zum Galgenberg zurück auf die Strecke des HW3 und Jakobswegs. Für den Rundwanderweg „In Hölderlins Landschaft“ wird eine Umleitung über die Hauffstraße und Grötzinger Straße empfohlen. Auf dieser Umleitung entfällt die Strecke über den Galgenberg. Die Umleitungsbeschilderung wird ab Montag, 23. Mai, aufgebaut. Künftig soll auf eine Konstruktion aus Holz verzichtet werden, um Pilzbefall in der Zukunft zu vermeiden. Bis ein buchstäblich tragfähiges Konstrukt gefunden ist, wird in den kommenden Wochen an einer Zwischenlösung gearbeitet. nt/Foto: Holzwarth

Nürtingen