Anzeige

Nürtingen

Für Wahlstatistik

25.02.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Politik, Verwaltung und Medien sind auf Informationen über das Wahlverhalten der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Differenzierte Analysen werden auf Basis der repräsentativen Wahlstatistik erstellt, die unter anderem Auskunft über die Zahl der Wahlberechtigten, der Wahlbeteiligung und die Stimmenabgabe nach Altersgruppen und Geschlecht gibt. Bei der diesjährigen Landtagswahl wird der Nürtinger Briefwahlbezirk 3 zur Stichprobenerhebung für die repräsentative Wahlstatistik herangezogen. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Die Stimmzettel dieses Briefwahlbezirks sind mit einem Aufdruck nach Geschlecht und sechs Altersgruppen versehen. Ein Rückschluss auf die Stimmenabgabe einer Einzelperson ist dadurch nicht möglich. Das Wahlgeheimnis und der Datenschutz bleiben gewahrt. Die Auswertung erfolgt im Statistischen Landesamt und ist damit örtlich und zeitlich von der Auszählung in der Gemeinde getrennt. Folgende Wahllokale wurden der Stichprobe zugeordnet: Kindergarten Schmidstraße, Braikeschule, Kindergarten Achalmstraße B und A, Gemeinschaftshaus A und B Dürerplatz, Roßdorfschule A und B sowie das Hölderlin-Gymnasium.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Anzeige

Nürtingen