Anzeige

Nürtingen

Für neues Wahlgrabfeld wurden auf dem Waldfriedhof Bäume gefällt

08.03.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Warum werden auf dem Waldfriedhof Bäume gefällt? Diese Frage beschäftigte in den zurückliegenden Tagen die Besucher des Nürtinger Waldfriedhofs. „Es wurden vier Bäume auf dem Feld 18 gefällt, dort entsteht ein neu gestaltetes Wahlgrabfeld in der Reihe mit einfachen und zweifachen Grabstätten“, teilte Clint Metzger von der Pressestelle der Stadt Nürtingen auf unsere Nachfrage mit. Die noch vorhandenen Erdreihengräber seien allesamt ausgelaufen und werden in nächster Zeit noch komplett abgeräumt. Die Anordnungen der Gräber und die damit verbundenen Wege sollen behindertengerecht gestaltet werden. „Es wird gewährleistet, dass die Angehörigen, aber auch die Grabmacher, Träger, Steinmetze und Gärtner einen freien Zugang zur Grabstätte haben“, so Clint Metzger . „Durch das Anlegen der neuen Gräber und die damit verbundenen Grabmacherarbeiten wurden die überall vorhandenen Wurzelanläufe nachhaltig beschädigt. Diese Verletzungen im Wurzelbereich sind bei allen Bäumen problematisch, weil sie oftmals mittelfristig zu starkem Absterben ganzer Astpartien führen.“ Dadurch werde die Verkehrssicherheit gefährdet, für die die Stadt Nürtingen auf dem Waldfriedhof verantwortlich sei. Im kommenden Herbst würden aber mehrere Jungbäume wieder als Ersatz gepflanzt. ali/Foto: Einsele

Nürtingen

Auf dem Weg zur Top-Wanderregion

Marketingkooperation für Wanderwege im Bereich Mittlere Alb, Albtrauf und Biosphärengebiet im Freilichtmuseum unterzeichnet

„hochgehberge – ausgezeichnet wandern im Biosphärengebiet Schwäbische Alb“ lautet der neue Werbeslogan, mit dem jetzt über Kreis-…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen