Nürtingen

Für Kinderkrebsnachsorge gespendet

20.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor 25 Jahren hat Brigitte Kuder-Bross in Reudern ihre Galerie eröffnet. Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens überreichte die Galeristin kürzlich an Sonja Faber-Schrecklein, SWR-Moderatorin und Stiftungsvorstand der Deutschen Kinderkrebsnachsorge in Tannheim, einen Scheck in Höhe von 2000 Euro. Geld, das die Stadt und die Galeristin bei der aktuellen Rizzi/Hunt-Ausstellung in der Nürtinger Kreuzkirche eingenommen haben. Das Geld stammt aus dem Verkauf von Plakaten, aus dem Shop-Verkauf in der Kreuzkirche und aus dem „Spendenkässle“, das Brigitte Kuder-Bross aufgestellt hatte. Sonja Faber-Schrecklein (links) dankte Brigitte Kuder-Bross und Oberbürgermeister Otmar Heirich für die Unterstützung. Im Laufe der zweieinhalb Jahrzehnte hat die Reuderner Galeristin über 50 000 Euro für die Kinderkrebsnachsorge-Klinik Tannheim gespendet. ali/Foto: Holzwarth

Nürtingen