Anzeige

Nürtingen

Frühe Hilfe für verunsicherte junge Eltern

12.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Psychologische Familien- und Lebensberatung bietet ab 17. November jeden Donnerstag Baby- und Kleinkindsprechstunde an

Die Psychologische Familien- und Lebensberatung des Caritasverbandes in Nürtingen erweitert ihr Angebot um eine regelmäßige Baby- und Kleinkindsprechstunde für junge Eltern, die in Zusammenarbeit mit „ProJuFa – Frühe Beratung und Hilfen“ stattfindet. Diplom-Sozialarbeiterin Monika Schmuck-Kolb berät ab 17. November donnerstags von 11 bis 12 Uhr.

NÜRTINGEN (ali/pm). Endlich ist das Wunschkind geboren. Seit Monaten freuen sich die Eltern auf den Tag. „Die Umstellung von der guten Betreuung auf der Entbindungsstation des Krankenhauses auf die neue Situation allein zu Hause ist oft schwerer, als manche Paare sich das vorgestellt haben“, weiß Monika Schmuck-Kolb aus ihrer Beratungserfahrung. Sie hat dabei Mütter kennengelernt, die total erschöpft waren und sich nicht mehr zu helfen wussten. „Dass junge Eltern auf die Unterstützung der Großeltern zurückgreifen können, ist nicht mehr selbstverständlich. Oft bleiben sie mit ihrer Unsicherheit und ihren Fragen alleine“, sagt die Diplom-Sozialpädagogin.

„Was soll ich tun, wenn mein Baby viel und lange schreit oder sich nur widerwillig füttern lässt oder nicht einschlafen kann?“ Antworten auf diese und andere Fragen gibt es in der Baby- und Kleinkindsprechstunde, die von der Psychologischen Familien- und Lebensberatung des Caritasverbandes in Nürtingen angeboten wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Nürtingen