Anzeige

Nürtingen

Fritz-Ruoff-Schule:

26.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Zum Schuljahresende ist mit Dieter Diehl (Foto) der Schulleiter der zweitgrößten Berufsschule im Landkreis Esslingen, der Fritz-Ruoff-Schule Nürtingen, in den Ruhestand gegangen. Herzlich verabschiedet wurde er, auf eigenen Wunsch „nur in kleinem Rahmen“, vom Kollegium.

Dieter Diehl leitete ab 2001 die Otto-Umfrid-Schule Nürtingen. Als diese 2006 mit der Fritz-Ruoff-Schule fusioniert wurde, übernahm er die Leitung der neuen Schule. Der Zusammenschluss genauso wie der Neubau, der Otto-Umfrid-Bau, sowie die Einführung von OES (Operativ Eigenständige Schule), einem Qualitätsmanagement für Schulen angelehnt an den ISO-Richtlinien aus der Wirtschaft, waren große Aufgaben aus der letzten Phase des Berufslebens von Dieter Diehl. Diehl, Jahrgang 1943, war nach Studium in Esslingen und Weiterbildung an der Universität Hohenheim an verschiedenen Schulen im Umkreis von Esslingen und Stuttgart tätig. In den 70er Jahren kam er zum ersten Mal nach Nürtingen an die damalige Kreisberufsschule Nürtingen, aus der die Otto-Umfrid-Schule entstand. Bevor er hier zum Schulleiter werden sollte, war Diehl zum Beispiel noch in Esslingen am Schulpädagogischen Seminar und wurde später stellvertretender Schulleiter der Friedrich-Ebert-Schule in Esslingen, bis er als Oberstudiendirektor im Januar 2001 die Leitung der Otto-Umfrid-Schule übernahm.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Anzeige

Nürtingen