Anzeige

Nürtingen

Fritz Roth gestorben

13.08.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

30 Jahre leitete und prägte er das Nürtinger Kammerorchester

NÜRTINGEN (röc). Am 6. August ist der langjährige Dirigent des Nürtinger Kammerorchesters, Fritz Roth, im Alter von 76 Jahren gestorben. Roth hat 1969 als junger Musiklehrer die Leitung des Nürtinger Kammerorchesters übernommen. Dieses war im Jahr 1948 von seinem Vater Ernst Roth als Spielkreis des Nürtinger Lehrerseminars gegründet worden.

Mit großen musikalischen und pädagogischen Fähigkeiten hat Fritz Roth in der Anna-Haag-Schule in Neckarhausen jeden Dienstag fleißig geprobt. Viele Orchestermitglieder, die teils jahrzehntelang dem Orchester die Treue gehalten haben, ermöglichten eine kontinuierliche Steigerung der Ansprüche an die Orchesterliteratur und wiederum stellte umgekehrt diese Musik Ansprüche an das instrumentale Können jedes Einzelnen.

Diese Wechselwirkung zwischen Ansprüchen und Fähigkeiten befähigte das Orchester zu beachtlichen Aufführungen von klassischer, romantischer und moderner Musik. In den jährlich dargebotenen beiden großen Konzerten im Februar/März und Juni/Juli hat er dem Nürtinger Konzertpublikum Bekanntes und Unbekanntes zu Gehör gebracht. Gleichzeitig hat Fritz Roth auch stets für ein einzigartiges Orchesterbetriebsklima gesorgt, das bis heute weiterwirkt.

1999 gab Fritz Roth nach 30 Jahren den Dirigentenstab in jüngere Hände weiter. Er hat sich um das Nürtinger Kulturleben verdient gemacht. Das Nürtinger Kammerorchester denkt dankbar an einen großen Musiker und Freund zurück.

Nürtingen