Anzeige

Nürtingen

Friedhof als Trauer- und Erholungsraum

03.07.2010, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stadt will künftig auch Beerdigungen nach muslimischem Ritus oder Baumgräber anbieten

„Trauer braucht einen festen Ort!“ Diese Meinung vertreten nicht nur die Kirchen, auch die weltlichen Hüter gemeindlicher Ordnung sind der Überzeugung, dass den Hinterbliebenen Verstorbener mit den Friedhöfen ein für die Trauerarbeit geeigneter Ort zur Verfügung stehen muss.

NÜRTINGEN. Gemeinsam mit Friedhofsgärtnern, Bestattungsfirmen, Floristen und Steinmetzen wollen die beiden großen Konfessionen und das Nürtinger Tiefbauamt nicht nur Betroffene am 19. September einladen, mit ihnen den bundesweit eingeführten „Tag des Friedhofs“ zu begehen. „Der Tod ist untrennbar mit dem Leben verbunden“, heißt es in einer Informationsschrift der Stadt, und ihr Oberbürgermeister Otmar Heirich erinnert an die Bedeutung des Friedhofs als Ruhestätte für die Toten und seine Funktion als Ort der Trauerbewältigung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Nürtingen