Nürtingen

Frieden ist nicht selbstverständlich

17.11.2014, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kranzniederlegungen und Konzert in der Nürtinger Kreuzkirche anlässlich des gestrigen Volkstrauertages

Gestern war Volkstrauertag. An ihm wird der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht. Die Stadt Nürtingen und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge erinnern mit Kranzniederlegungen am Ehrenmal auf dem Alten Friedhof und am Mahnmal in der Anlage an der Aich in Oberensingen jedes Jahr daran.

Bei der Kranzniederlegung am Ehrenmal: (von links) Oberbürgermeister Otmar Heirich, Heiderose Siebert, vom Sozialverband VdK, Ortsverband Nürtingen und Matthias Hiller, Ortsbeauftragter des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge. gki

NÜRTINGEN. In diesem Jahr jährt sich der Beginn des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal. Der Volkstrauertag ist „den Gefallenen aller Nationen in den beiden Weltkriegen und all denjenigen gewidmet, die durch Gewalt, Diktatur und Terror verfolgt, gedemütigt und getötet“ worden sind, erinnerte Oberbürgermeister Otmar Heirich gestern in seiner Ansprache im Rahmen der Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Alten Friedhof.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 23%
des Artikels.

Es fehlen 77%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen