Anzeige

Nürtingen

„Fremd bin ich eingezogen . . .“

11.12.2017, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schuberts „Winterreise“: Gedenkkonzert für den Nürtinger Ehrenbürger Peter Härtling in der Kreuzkirche

Es war ein würdiger Rahmen, um den im Juli verstorbenen Schriftsteller und Nürtinger Ehrenbürger Peter Härtling zu ehren: Bis auf den letzten Platz besetzt war gestern Morgen die Kreuzkirche beim Gedenkkonzert, in dem Markus Hadulla (Klavier) und Andreas Beinhauer (Bariton) Franz Schuberts „Winterreise“ aufführten. Der Schauspieler Rudolf Guckelsberger las dazu Härtling-Texte.

OB Heirich begrüßt Mechthild Härtling.

NÜRTINGEN. Was würde besser als die „Winterreise“ passen, um Peter Härtling zu gedenken? Um ihn zu ehren? Mit dem Schmerz des Verlusts seiner großen und großherzigen Persönlichkeit umzugehen? Franz Schuberts „Winterreise“, jener 24-teilige Liedzyklus der Romantik, mag als so etwas wie einen Soundtrack des Lebens von Peter Härtling gelten können. Mit seinem Freund, dem Pianisten Markus Hadulla, hatte er dieses Konzert mit Lesung selbst konzipiert. Am Ende seines Lebens.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Anzeige

Nürtingen

Warum nicht gleich so?

Nürtingen kann es also doch noch mit der Bürgerbeteiligung. Es war schön zu sehen, wie konstruktiv und kreativ die zufällig ausgewählten Bürger Ideen für eine Bebauung an der Neckarstraße gesammelt haben. Möglich wurde dies unter anderem durch die sehr anschauliche Präsentation des im…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen