Anzeige

Nürtingen

Frauenpower beim Karlestag

02.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Originelle Veranstaltung mit historischem Hintergrund

NT-OBERENSINGEN (st). An den Reichsgründer und Gesetzgeber Karl den Großen um das Jahr 800 wollen sie erinnern und seinen Namen hochhalten, die Karl, Karolinen und Charlotten aus Oberensingen und umliegenden Gemeinden des Neckar-, Aich- und Steinachtals. Zu Ehren ihres Kaisers und Namensgebers treffen sie sich jedes Jahr beim Oberensinger Karlestag, und das nun schon zum 49. Mal seit Ende des Zweiten Weltkriegs, nachdem die Zusammenkünfte vorher zwar auch schon stattfanden, aber nicht festgehalten wurden.

Der eingetragene Oberensinger Karlesverein lädt zu dieser originellen Veran- staltung jeweils am letzten Samstag eines Jahres ein, eigentlich zum Todestag Karls des Großen, der am 28. Januar 814 in Aachen starb. Bei der Überlieferung des Geburtstags des römischen Kaisers weichen nämlich die Angaben voneinander ab. Die Zahl der Teilnehmer ist in den letzten Jahren eher etwas zurückgegangen, da der Nachwuchs trotz vom Verein ausgelobter Namensprämie für jedes Neugeborene mit einer Namensverbindung zu Karl wiederum ausgeblieben ist.

So ist die Zusammenkunft der Namensvettern und -basen aufgrund des sich Kennens schon fast zu einer familiären Angelegenheit geworden. Doch im nächsten Jahr, wenn die Jubiläumszahl 50 ansteht, erwartet man beim Oberensinger Karlestag ein Treffen mit gewichtiger Bedeutung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Nürtingen