Anzeige

Nürtingen

Filigrane Miniatur und ultimativer Armkiller

15.03.2005, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Festlich-fröhlicher Ausklang des „Zerbster Sonntags“ mit Maki Hayashida und Michael Jelden

NÜRTINGEN. Muss klassische Musik immer todernst sein, verfolgt von einem Publikum, das sich keine Gefühlsregungen erlauben darf, weil ja sonst der Pfad der „Hochkultur“ verlassen wird? Nein, es muss wahrlich nicht so sein. Klassik kann sogar einen Riesenspaß machen. Wenn sie so unterhaltsam präsentiert wird wie vorgestern das „Konzert für Schloss Zerbst“ in der Nürtinger Kreuzkirche.

Geiger Michael Jelden begeisterte bei seinem „Heimspiel“ (denn mit Nürtingen verbindet ihn schon eine ganz besondere Herzensbeziehung) seine Fans einmal mehr - mit einem klassischen Cocktail, der ein wahrer Hochgenuss und nach dem spätestens klar war, warum sowohl der bekannt kritische „Spiegel“-Musikrezensent Klaus Umbach, vor dem so leicht keiner bestehen kann, als auch die Redaktion des ZDF-Kulturmagazins „Aspekte“ so große Stücke auf diesen Künstler halten.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 24%
des Artikels.

Es fehlen 76%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen