Anzeige

Nürtingen

Fassanstich für den „Schwarzen Bock“

02.11.2011, Von Marian Reuss — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Bockbier ist nach 20 Jahren wieder erhältlich – Erste Abfüllung mit 30 Hektolitern

Am Freitag lebte ein Stück längst verloren geglaubte Nürtinger Brautradition wieder auf. Nach 20 Jahren Abstinenz wurde das erste Fass des „Schwarzen Bocks“ in der Getränkehandlung Weber angestochen. Es wurde einst von der Nürtinger Brauerei Schöll hergestellt.

NÜRTINGEN. Eineinhalb Jahre hat das Projekt „Schwarzer Bock“ in Anspruch genommen. So lange ist es her, dass Steffen Reichel vom Schlachthofbräu und Getränkehändler Bernd Weber auf Wiltrud Schöll zukamen. Schöll, die bis 1991 das in der Umgebung bekannte Bockbier mit ihrem Mann Klaus gebraut hatte, war begeistert von der Idee, den Klassiker neu aufleben zu lassen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Nürtingen