Anzeige

Nürtingen

"Fairer Handel ist kein Almosen"

20.10.2008, Von Anna-Madeleine Metzger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Weltladen feierte zehnten Geburtstag – Ende einer bunten Aktionswoche der Eine-Welt-Gruppe

NÜRTINGEN. Bewusstes Einkaufen, fair gehandelte Produkte und Informationen über globale Handelsbeziehungen haben in Nürtingen ein Zuhause: den Weltladen. Am 17. Oktober 1998 öffnete er erstmals seine Türen für verantwortungsbewusste Kunden. Zu seinem zehnten Geburtstag sahen die Weltladen-Frauen nun Grund genug für ein rauschendes Fest mit afrikanischer Musik und buntem Markttreiben rund um ihr Geschäft in der Kirchstraße.

„Wo habt ihr euren Laden?“, das hätten die interessierten Passanten vor über zehn Jahren gefragt, als das zukünftige Weltladen-Team seine Ware noch vor der Nürtinger Volksbank feilbot. Ein eigener Verkaufsraum sei damals noch nicht finanzierbar gewesen, berichtet Eva Wetzel, Erste Vorsitzende der Eine-Welt-Gruppe Nürtingen. Doch er sei immer Fernziel und Traum des Vereins gewesen.

Darlehen von der Kirchengemeinde und Mitarbeitern machten es schließlich möglich – der Weltladen war geboren und von den Nürtingern sofort gern besucht: „Wir hatten von Anfang an den Umsatz, den wir zur Erhaltung des Geschäfts brauchten“, so Wetzel. Der komplette Erlös der Verkäufe fließt in den Laden zurück, der anfangs nur von Ehrenamtlichen geführt wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Nürtingen