Nürtingen

„Etwas wirklich Einmaliges“

29.03.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Schwäbische Heimatbund stellte in der katholischen Kirche St. Johannes das Werk von Otto Herbert Hajek vor

NÜRTINGEN (pm). Der Schwäbische Heimatbund hatte kürzlich zu einer Vorstellung des Gesamtkunstwerks von Otto Herbert Hajek in die katholische Kirche St. Johannes eingeladen.

Horst Gammel vom Schwäbischen Heimatbund freute sich über das große Interesse und bedankte sich bei Pfarrer Martin Schwer und der Kirchengemeinde, dass die Besucher an diesem Nachmittag auch das monumentale Altarbild von Hajek sehen konnten. Dieses Glanzstück des Werks ist sonst in der Fastenzeit aus liturgischen Gründen verhüllt. Er schilderte die aufregende Baugeschichte aus der Sicht eines seit Jahrzehnten aktiven Gemeindemitglieds von St. Johannes.

Dr. Michael Kessler stellte den Menschen Hajek und dessen Werk vor. Er sprach von Hajeks „Arbeit in Kunst“ und machte die Wechselbeziehung zwischen dessen künstlerischen Grundsätzen und seinem Werk deutlich. Kessler schilderte die grundlegenden Überzeugungen des Künstlers, die auch den Zugang zu seinem Nürtinger Werk und dessen Werdegang erleichtern. Für Hajek sei das „Kunst machen“ immer etwas Elementares und Unausweichliches gewesen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 21%
des Artikels.

Es fehlen 79%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen