Anzeige

Nürtingen

Ethische Konflikte bei Demenz

25.10.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (la). Am Mittwoch, 26. Oktober, findet um 19 Uhr im Konferenzraum der Klinik Nürtingen eine Podiumsdiskussion zu ethischen Konflikten bei der Behandlung und Versorgung von Demenzpatienten statt. Bei der Veranstaltung geht es insbesondere um die Bereiche, in denen es zu ethischen Konflikten kommen kann. Das sind zum Beispiel freiheitsentziehende Maßnahmen, Wahrheit und Wahrhaftigkeit bei der Verabreichung von Medikamenten, Zwangsbehandlung und Therapieentscheidungen am Lebensende. Für die Podiumsdiskussion konnten namhafte Referenten gewonnen werden. Andreas Kenner vom Sozialpsychiatrischen Dienst für Ältere (Sofa) betreut seit Jahren Demenz-Patienten und ist mit deren Problemen bestens vertraut. Dr. Martin Roser, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Nürtingen, wird besonders die Aspekte im Zusammenhang mit Krankenhausaufenthalten ansprechen. Professor Konrad Stolz ist Betreuungsrechtsexperte an der Hochschule Esslingen und Mitglied im Vorstand der Alzheimergesellschaft Baden-Württemberg. Stolz ist ehrenamtliches externes Mitglied des Ethikteams der Kreiskliniken Esslingen und Autor zahlreicher Publikationen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Anzeige

Nürtingen

Gemeinde sucht Alleskönner

Warum immer mehr Kommunen Mühe haben, geeignete Kandidaten für eine Bürgermeisterwahl zu finden

In diesem Jahr bekommt nicht nur Nürtingen einen neuen Oberbürgermeister. Auch in anderen Gemeinden im Kreis wird gewählt. Im Idealfall bewerben sich mehrere fähige Leute,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen