Anzeige

Nürtingen

Es war der Falsche!

07.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(bg) Die Mutter hat es ganz sicher schon immer gewusst: der Schwiegersohn taugt nichts, die Tochter hat etwas Besseres verdient. Aber auch die Frauen selbst treten anscheinend öfter mal vor den Traualtar in der Gewissheit, einen Fehler zu begehen. Das will eine amerikanische Paartherapeutin herausgefunden haben. Ihren Angaben zufolge wusste ein Drittel aller geschiedenen Frauen bereits bei der Hochzeit, dass neben ihnen gerade der falsche Mann „ja“ sagt.

Und warum binden sich die Ladies wider besseres Wissen an den verkehrten Mann und versprechen ihm Treue, bis der Tod (oder eher der Richter) sie scheidet? Die besagte Paartherapeutin hat einige Erklärungen auf Lager: Bei manchen tickt die biologische Uhr, die Frau sieht die letzte Chance zur Heirat sonst dahinschwinden und nimmt den Trottel, weil gerade kein anderer willig ist, ihren Traum von „Ganz in Weiß“ zu erfüllen. Andere hoffen, die Eheschließung könnte ihrer eingeschlafenen Beziehung neues Leben einhauchen und die Dritten gehen in völliger Verkennung von Kosten und Mühen davon aus, dass man sich ja recht einfach wieder scheiden lassen kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Anzeige

Nürtingen