Anzeige

Nürtingen

Ersbergschule erstrahlt in neuem Glanz

21.09.2011, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach einjähriger Sanierung Schulgebäude energetisch fit gemacht – Neuer Verbindungsgang auch als Raum nutzbar

Mit einem kleinen Fest wurde gestern der Abschluss der umfangreichen Sanierungsarbeiten an der Nürtinger Ersbergschule gefeiert. Oberbürgermeister Otmar Heirich betonte dabei die Bedeutung von Investitionen in die Infrastruktur der Nürtinger Bildungslandschaft.

NÜRTINGEN. Knapp über ein Jahr lang wurde an der Grund- und Hauptschule gearbeitet, „überwiegend in den Ferien“, wie Volkmar Klaußer, Geschäftsführer der Stadtwerke und des Eigenbetriebs Gebäudewirtschaft Nürtingen (GWN), betonte. Aber auch während des Schulbetriebs ließen sich Arbeiten nicht vermeiden.

Oberbürgermeister Heirich wies neben den Energieersparnissen auf den Nutzen für die Umwelt hin: „Der Wärmebedarf wird um die Hälfte reduziert, wodurch künftig jährlich 40 Tonnen weniger klimaschädliches Kohlendioxid anfällt.“ Heirich betonte aber auch die Bedeutung für Schüler und Lehrer: „Ein gutes Lernumfeld ist für die Qualität von Bildung wichtig, dafür hat die Stadt in den letzten Jahren nicht nur an der Ersbergschule viel investiert.“ Dazu trage auch der neue Verbindungsgang bei, der nun doppelt so viel Fläche wie der alte aufweist und als Raum für die Arbeit in Kleingruppen genutzt werden kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Nürtingen