Nürtingen

Erneuerbare Energie und Landschaft

12.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

HfWU-Institut für Landschaft und Umwelt koordiniert EU-Programm

NÜRTINGEN (pm). Das Institut für Landschaft und Umwelt (ILU) der Nürtinger Hochschule für Wirtschaft und Umwelt koordiniert über die kommenden vier Jahre ein Forschungsnetzwerk zu erneuerbaren Energien und Landschaftsqualität.

Das Projekt, das aus Mitteln des EU-Rahmenprogramms „Horizon 2020“ gefördert wird, leitet Professor Dr. Michael Roth mit seinem Team.

Über 70 Institutionen aus 32 Ländern sind mit 120 Mitarbeitern an dem Netzwerk beteiligt. Projekthintergrund ist der europaweite Ausbau von erneuerbaren Energien. Allerdings verändern die neuen Anlagen auch die Landschaft und wie deren Qualität wahrgenommen wird. Vielerorts wächst der Widerstand in der Bevölkerung, vor allem gegen lokale Energieprojekte.

Das Netzwerk untersucht den Zusammenhang zwischen dem Ausbau der erneuerbaren Energien und der Veränderung der Landschaftsqualität sowie die Bedeutung der Öffentlichkeitsbeteiligung für die Akzeptanz spezifischer Projekte. Es wird untersucht, wie Landschaftsschutz und erneuerbare Energien zusammenwirken können, um die Energieproduktion nachhaltig positiv zu verändern, ohne dass dadurch die Landschaftsqualität leidet.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 73%
des Artikels.

Es fehlen 27%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen

Was passt noch ins Roßdorf?

Bei der zweiten Bürgerinformation zur Änderung des Bebauungsplanes „Roßdorf I“ ging es recht emotional zu

Es geht nicht um die Frage, ob im Roßdorf am Rubensweg ein Gebäude entsteht, sondern wie es sein soll. Diese Erkenntnis löste bei der zweiten…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen