Anzeige

Nürtingen

Erfahrung und Idealismus wichtig

23.12.2014, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

CDU-Gemeinderat Thaddäus Kunzmann zog im Gemeinderat Bilanz

NÜRTINGEN. CDU-Gemeinderat Thaddäus Kunzmann hielt in diesem Jahr die Jahresabschlussrede im Nürtinger Gemeinderat. Er zeigte auf, dass kommunalpolitisches Engagement kein Spaziergang ist, sondern neben den Sitzungen die fraktionsinterne Vorbereitung beziehungsweise die nichtöffentliche Vorberatung sehr zeitaufwendig sei. Er ging kurz auf die Kommunalwahl im Mai ein und betonte, wie wichtig eine gute Altersdurchmischung des Gremiums sei. „Erfahrung und Wissen über die Vorgänge der Vergangenheit gehören in einem Gremium genauso dazu, wie der Idealismus der Neuen.“ Kunzmann bemängelte, dass man in den Sitzungen heute nur noch von einem Thema zum nächsten hetze. Früher habe man sich als Stadtrat eine Meinung im Dialog mit anderen Räten oder beim längeren Nachdenken bilden können. Das sei abhanden gekommen. „Ehrlich gesagt, vermisse ich das.“ Der CDU-Stadtrat regte deshalb an, gemeinsam mit der Verwaltung darüber nachzudenken, wie man diese Arbeits- und Themenbelastung abbauen könne. Dazu brauche es auch wieder mehr Entscheidungswillen der Verwaltung. „Nicht alles muss im Gremium diskutiert werden und nicht zu jedem Thema sind Runde Tische notwendig.“ Vom Gemeinderat erwartet Kunzmann, dass Entscheidungswege stringenter und Entscheidungen akzeptiert werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Anzeige

Nürtingen