Nürtingen

Eine „Nawilino-Box“ für das junge Forscherteam der Braikeschule

22.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anstelle eines großen Schecks hatte Dr. Tobias Pacher vom Chemie-Verband Baden-Württemberg den großen Chemie-Förderkolben mit Schokotalern mitgebracht. Die Nürtinger Braikeschule hatte beim Chemie-Verband einen Antrag gestellt und 1340 Euro erhalten. Davon bekommen die Schüler aus der Forschergruppe eine sogenannte „Nawilino-Box“, ein Experimentierkasten, gefüllt mit Materialien, mit denen sämtliche naturwissenschaftliche Inhalte der Klassen 1 bis 4 experimentell erarbeitet werden können. Dies können Schall, Licht, Hebelwirkungen und auch die Naturelemente Feuer, Wasser, Luft und Erde sein. Auch verschiedene Thermometer und ein Minimikroskop sollen davon angeschafft werden. „Einfache Experimente liefern den Schülern auf kindgerechte Weise Antworten auf Fragen aus der Welt der Naturwissenschaften“, sagt Pacher. Kathrin Mayer (hinten links), Lehrerin der Forscherwerkstatt, die sich aus den Klassen 3 und 4 bildet, Dr. Tobias Pacher und Schulleiterin Helga Wisotzky (daneben) freuen sich mit den Kindern. Pacher, selbst Biochemiker, sagt: „Man kann das Interesse für den Naturkundeunterricht nicht früh genug fördern. Das fängt beim Erleben der Phänomene an. Und da ist es sehr wichtig, zu experimentieren“. Der Chemie-Verband stellt jedes Jahr bundesweit einen Fonds von 2,3 Millionen Euro für den Naturkundeunterricht zur Verfügung. Alle zwei Jahre können sich Schulen für diese Unterstützung bewerben. jh

Nürtingen