Anzeige

Nürtingen

Eine Hainbuche als Geburtstagsgeschenk

30.11.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit einem Gedichtstein und einer Hainbuche gratulierten Oberbürgermeister Otmar Heirich und Bürgermeisterin Claudia Grau Nürtingens Ehrenbürger Peter Härtling (rechts) gestern vormittag nochmals zum Geburtstag. Als „ein Geschenk für die Ewigkeit“ bezeichnete Heirich Stein und Baum. Mit Härtlings Gedicht „Glück“ soll der Stein den Anfang oder auch das Ende des Hölderlinwegs markieren. Er reiht sich in den vom Verein Hölderlin-Nürtingen initiierten Reigen der Gedichtsteine ein. Der Text ist mit dem Schriftmuster von Härtlings Schreibmaschine, einer „Olympia Monika“ in den Stein gehauen. Unser Bild entstand gestern vormittag bei der symbolischen Baumpflanzung. „Jedes Mal, wenn ich in Nürtingen bin, schau ich nach, wie’s dem Stein und dem Baum geht“, freute sich der Dichter. jh

Nürtingen