Anzeige

Nürtingen

Eine bessere Welt für Frauen und Kinder in Nairobi

06.11.2017, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Lutherkirche spielten neun Musiker zugunsten des Kinderheims „The Nest“ in Kenia

„Wir können nicht die Welt verändern, wir ändern aber die Welt so mancher Frauen“, so beschrieb Dr. Bettina Eschler, Stiftungsvorsitzende der Polarlysstiftung, das Ziel ihrer Organisation. Am Samstagabend fand in der Nürtinger Lutherkirche ein Benefizkonzert zugunsten des Hilfsprojektes „The Nest“ in Kenia statt, bei dem insgesamt neun Musiker mitwirkten.

Das Limuru Quartett begeisterte das Publikum beim Jubiläums-Benefizkonzert mit exzellent vorgetragenen Klarinettenstücken. Foto: Fritz

NÜRTINGEN. Über 200 Besucher kamen zu dem Konzert, das im Rahmen des zehnjährigen Bestehens der Polarlysstiftung stattfand. Das Limuru Quartett, bestehend aus den vier Klarinettisten Andreas Gömmel, Julia Hutfleß, Stefan Jank und Stefanie Staroveski sorgte zum Auftakt mit dem Klassiker „Take Five“ von Paul Desmond gleich für eine gute Stimmung.

Die starke Stimme der Reutlinger Sopranistin Ulrike Härter, die von Amanda Chominsky (Flöte) und Angelika Rau-Čulo (Klavier) begleitet wurde, zog das Publikum mit „Lo, Here the Gentle Lark“ in ihren Bann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Anzeige

Nürtingen