Anzeige

Nürtingen

Ein Zeichen gegen das Vergessen

05.07.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Laufen und das schwere Erdbeben auf Haiti? Diese beiden Dinge haben eigentlich nichts miteinander zu tun. An der Rudolf-Steiner-Schule Nürtingen liefen kürzlich rund 200 Schüler, Kindergartenkinder und Lehrer für notfallpädagogische Hilfseinsätze in Haiti und erliefen damit die stolze Spendensumme von 9395 Euro. Am Freitagmorgen herrschte turbulentes Treiben auf dem Gelände der Waldorfschule: Das Rote Kreuz war zur Stelle, Grillwurst, Kuchen und Getränke zur Bewirtung wurden angeliefert. Aufgrund der heftigen Regengüsse war die Laufstrecke im Freien unzumutbar und musste in die Turnhalle verlegt werden. Runde um Runde spurteten die Läufer mit unermüdlichem Einsatz, denn jede absolvierte Runde mehr füllte das Spendenkonto weiter auf. Johannes Engl, Oberstufenschüler der Rudolf-Steiner-Schule und Initiator der Aktion, erklärt das Prinzip: „Wir, die zwölfte Klasse der Waldorfschule, haben die Schüler und Kindergartenkinder gebeten, in ihrem Freundes-, Bekannten- und Verwandtenkreis nach Spendern zu suchen.“ Die eingehenden Spendengelder werden für Folgeeinsätze der vor Ort tätigen Lehrer verwendet, die notfallpädagogische Arbeit kann weiter ausgebaut und neue Impulse für die Arbeit mit psychotraumatisierten Kindern und Jugendlichen gesetzt werden. Der Benefizlauf wurde von „Jugend hilft“ mit einer Anschubfinanzierung von 500 Euro unterstützt. Viele Nürtinger Firmen und Einzelhandelsbetriebe trugen durch kostenlose Bewirtung und Sachspenden zum Gelingen des Laufes bei. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Anzeige

Nürtingen