Nürtingen

Ein Wochenende für Schloss Zerbst

08.03.2005, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hochkarätiges Konzert und Weltkulturerbe in Nürtingen soll bei Rettung eines einzigartigen Baus helfen

NÜRTINGEN. Der letzte Hauch der alten Pracht der Anhalter Residenz Zerbst soll mit Nürtinger Hilfe gerettet werden: Vielleicht kann ja der Ruine des Ostflügels des Zerbster Schlosses durch eine gemeinsame Aktion der beiden Partnerstädte sogar neues Leben eingehaucht werden - am Wochenende, 12. und 13. März, beginnen die Aktivitäten zur Rettung eines ebenso bedrohten wie dereinst einzigartigen Bauwerks.

Der Startschuss der „Aktion Schloss Zerbst“, zu der sich die beiden Partnerstädte und die beiden Lokalzeitungen zusammengetan haben (wir freuen uns sehr über das Miteinander mit den Kollegen der „Volksstimme“), fällt dabei mit Kulturereignissen von überregionaler Bedeutung: Mit der in der Werkstatt von Lukas Cranach ausgemalten Bibel kann man am Samstag und Sonntag im Nürtinger Stadtmuseum ein Stück Weltkulturerbe buchstäblich „zum Greifen nah“ erleben, und mit der japanischen Pianistin Maki Hayashida und dem Geiger Michael Jelden gastieren am Sonntag um 18 Uhr zwei Künstler, die schon auf den großen Bühnen dieser Welt Erfolge gefeiert haben.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 24%
des Artikels.

Es fehlen 76%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen